Flüchtlingshilfe

Flüchtlingshilfe in der Gemeinde Katlenburg-Lindau

Auf dieser Seite finden Sie Informationen, wenn Sie den in der Gemeinde Katlenburg-Lindau ankommenden und untergebrachten Flüchtlingen helfen möchten.

In der Gemeinde Katlenburg-Lindau haben sich viele Ehrenamtliche an einem runden Tisch zur Flüchtlingshilfe zusammengefunden, der von der Gemeindeverwaltung unterstützt wird. Ziel ist es dabei, den bei uns untergebrachten Menschen den Start zu erleichtern und sie schnell in unsere Gemeinschaft einzubinden. Die Ehrenamtlichen sind die Ansprechpartner für Flüchtlinge, aber auch für Bürgerinnen und Bürger. Darüber hinaus möchten wir die Angebote und Hilfen im Gemeindegebiet organisieren und bündeln.

In den bisherigen Treffen der Ehrenamtlichen wurden vier besondere Bereiche herausgebildet, in denen die Helfer nun selbständig arbeiten. Das sind:

  • Spenden
  • Einzelbetreuung
  • Deutsch lernen
  • Projekte

Jede einzelne Projektgruppe hat einen Ansprechpartner, während die Gemeindeverwaltung die Arbeit der Projektgruppen koordiniert.

Wenn Sie die Flüchtlingshilfe in unserer Gemeinde unterstützen möchten oder Fragen haben, wenden Sie sich gerne an die Ansprechpartner in der Gemeindeverwaltung:

Ina Danne
Tel.: 05552/ 99 37 18
E-Mail: danne@katlenburglindau.de oder fluechtlingshilfe@katlenburglindau.de

Jens Brinkmann
Tel.: 05552/ 99 37 13
E-Mail: brinkmann@katlenburglindau.de


Wohnungen

Wir sind bestrebt, alle der Gemeinde Katlenburg-Lindau zugewiesenen Flüchtlinge dezentral in Wohnungen unterzubringen. Gesucht werden Wohnungen im gesamten Gemeindegebiet. Auch möblierte Wohnungen werden gerne genommen. Wenn Sie Wohnraum zur Verfügung stellen möchten, wenden Sie sich bitte direkt an den Landkreis Northeim. Ansprechpartnerin dort ist

Andrea Schön
Tel.: 05551 708-322
E-Mail: aschoen@landkreis-northeim.de


Spenden

Diese Gruppe hat es sich zum Ziel gesetzt, die Flüchtlinge so gut es geht mit allem Notwendigen zu versorgen.
Aktuell wird dringend gebraucht:

  • Geschirr
  • Wasserkocher
  • Teppiche
  • Wolldecken
  • Töpfe
  • CD-Player
  • Puzzles für Kinder
  • Bilderbücher
  • Gardinen
  • Fahrräder
  • Fahrradanhänger für Kinder
  • Kinderkleidung (ab 2 Jahre)

Ansprechpartnerin für diese Gruppe ist Ilse Schwarz.

Im Bereich Spenden ist eine Kleiderkammer in Lindau eingerichtet worden, diese befindet sich in der Neuen Straße 2, im Keller des Kindergartens. Die Öffnungszeiten der Kleiderkammer sind

  • 10.07.2017
  • 24.07.2017
  • 21.08.2017
  • 04.09.2017
  • 25.09.2017
  • 16.10.2017
  • 06.11.2017
  • 20.11.2017
  • 11.12.2017

in der Zeit von 15:30 – 17:00 Uhr.


Einzelbetreuung

Hier sind Ehrenamtliche organisiert, die die einzelnen Flüchtlinge betreuen, sie bei sämtlichen Dingen des täglichen Lebens unterstützen und ihnen vor Ort Hilfen geben.

Sobald der Gemeinde neue Flüchtlinge durch den Landkreis Northeim zugewiesen sind, werden gleichzeitig auch die Einzelbetreuer informiert, die sich dann der Neuankömmlinge annehmen. Die Betreuer sind bereits bei der Ankunft der Flüchtlinge in der zugewiesenen Wohnung und bei der Anmeldung in der Gemeindeverwaltung dabei und stehen ihnen zur Seite. Darüber hinaus können noch viele weitere, ganz unterschiedliche Unterstützungen notwendig sein, z.B. bei Behördengängen, beim Einkaufen, bei Arztbesuchen, bei der Mülltrennung, etc.

Ansprechpartnerin für diese Gruppe ist Katja Dembke.


Deutsch lernen

Das Erlernen der deutschen Sprache wird insgesamt als der Schlüssel zur Integration angesehen. In der Gemeinde Katlenburg-Lindau findet bereits ein Deutschkurs statt, der durch die Kreisvolkshochschule angeboten werden.

Ziel der Gruppe ist es, den Deutschkurs der KVHS zu unterstützen, aber auch den Flüchtlingen die deutsche Sprache näher zu bringen und Verständigungsmöglichkeiten aufzuzeigen, die nicht an diesem Kurs teilnehmen können.

Ansprechpartnerin für diese Gruppe ist Annelie Witte.


Projekte

In einzelnen Projektgruppen sollen sich Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde gemeinsam mit den hier lebenden Flüchtlingen beschäftigen und austauschen. Dabei kann man miteinander und voneinander lernen. Geplant ist unter anderem eine Fahrradwerkstatt.

Ansprechpartner für diese Gruppe ist Klaus Graune.


Weiterführende Links