Dorferneuerung / Dorfentwicklung in Suterode und Wachenhausen – Informations- und Beratungsgespräche – Antragsstichtag 15.09.2017

Nach der großen Resonanz für private Dorferneuerungsmaßnahmen im Jahr 2017, welche mittlerweile bereits zu 75 % vom Amt für regionale Landentwicklung Göttingen bewilligt wurden, möchte die Gemeinde Katlenburg-Lindau für deren Fortsetzung auch im Jahr 2018 werben.

Die Gemeinde weist darauf hin, dass für Hauseigentümerinnen / Hauseigentümer und sonstige Interessenten zur Dorfentwicklung (ehemals Dorferneuerung) in den Ortschaften Suterode und Wachenhausen auch weiterhin kostenlose Informations- und Beratungsgespräche für Bauvorhaben insbesondere an älterem Gebäudebestand angeboten werden, so zum Beispiel zu

  • Gebäude- / Freiraummaßnahmen und entsprechenden Gestaltungen gemäß Dorferneuerungsplan,
  • Umbau-, Um- / Nachnutzungsvorhaben oder gezielten Abbruchvorhaben für Folgemaßnahmen,
  • Schaffung von ländlichen Dienstleistungseinrichtungen,
  • Sanierungsmaßnahmen landwirtschaftlich genutzter Gebäude und Hofflächen, Umnutzungsvorhaben von Gebäuden land- und forstwirtschaftlicher Betriebe, zudem Anpassung von Gebäuden einschließlich Hofräumen und Nebengebäuden land- und forstwirtschaftlicher Betriebe an die Erfordernisse zeitgemäßen Wohnens und Arbeitens.

In diesen Beratungsgesprächen erfolgen auch Informationen über das Antragsverfahren, die Fördermöglichkeiten und die Förderbedingungen zum Dorfentwicklungsprogramm.

Für bestimmte Maßnahmen und Gebäude können gemäß Förderrichtlinie des Dorfentwicklungsprogrammes beim Amt für regionale Landesentwicklung Förderanträge gestellt werden (siehe Zuwendungen zur integrierten ländlichen Entwicklung (ZILE) – veröffentlicht auf der Homepage des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz).

Hauseigentümer sollten sich informieren, ob geplante Gebäude- oder Gebäudeumfeldmaßnahmen beantragt werden können.

Für geplante Vorhaben und Maßnahmen im Jahr 2018 gilt bereits als Antragsstichtag der 15. September 2017. Bis zu diesem Tage müssen Förderanträge auf Zuschüsse aus dem o. g. Programm zur Dorfentwicklung beim Amt für regionale Landesentwicklung in Göttingen (Bewilligungsbehörde) vorliegen.

Das Amt prüft die rechtzeitig eingegangenen Anträge privater Antragsteller, ob eine Förderung erfolgen kann. Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht. Im Falle einer Förderung wird diese als nicht rückzahlbarer Zuschuss gewährt.

Zuwendungen zur Projektförderung dürfen nur für solche Vorhaben bewilligt werden, die noch nicht begonnen worden sind. Auftragserteilung und Maßnahmenbeginn / Vorhabenbeginn dürfen folglich erst nach Erhalt eines Zuwendungsbescheides erfolgen.

Weitere Informationen erfahren Hauseigentümerinnen / Hauseigentümer und sonstige Interessenten in einem Beratungstermin, der über die Gemeindeverwaltung Katlenburg-Lindau vereinbart wird. Zuständiger Ansprechpartner ist dort Volker Mönnich, Zimmer 19, Telefon 05552/993728, Telefax 05552/993750, E-Mail moennich@katlenburglindau.de. Die Gemeinde Katlenburg-Lindau ist darüber hinaus auch gern beim Ausfüllen des Antragsformulars behilflich.

Die Gemeinde Katlenburg-Lindau würde sich freuen, wenn möglichst viele Bürgerinnen und Bürger von der Möglichkeit der kostenlosen Beratung für geplante Baumaßnahmen oder –vorhaben im Zuge der Dorfentwicklung in den Ortschaften Suterode und Wachenhausen Gebrauch machen.

gez.
Uwe Ahrens

Bürgermeister